RBSBeratungsstelle für Straffällige und Gefährdete
VGAVermittlungsstelle für gemeinnützige Arbeit
WG AnkerWohnprojekt nach Haft
Yogaim Vollzug
eSIBExterne Schuldnerberatung
ESBExterne Suchtberatung
RBGRegensburger Beratungsstelle gegen Gewalt
AATAnti-Aggressivitätstraining®
AGT/KRTAnti-Gewalt-Training/Konfrontatives Ressourcen-Training
AGITAnti-Gewalt-Individual-Training
TOATäter-Opfer-Ausgleich
MPUIntensive MPU Vorbereitung bei Gewalt- und Strafdelikten

DIE WG ANKER STELLT SICH VOR...

Bei der Wg Anker handelt es sich um eine auf DREI MONATE BEFRISTETE BETREUTE WOHNFORM als Übergang nach der Inhaftierung. Im Vordergrund steht die Suche nach einer dauerhaften Wohnform.

AUSGANGSLAGE

Alle Resozialisierungsmaßnahme „verpuffen“ am Ende, wenn nach einer Inhaftierung kein gesichertes Wohnumfeld vorhanden ist. Eine Inhaftierung geht oft einher mit dem Verlust der Wohnung und dem sozialen Netzwerk. Aus der Haft ist es meist nicht möglich eine Wohnung für die Zeit nach der Inhaftierung anzumieten und so werden viele Klienten in die Obdachlosigkeit entlassen.  Aus der Obdachlosigkeit eine Wohnung zu finden ist bei der sehr angespannten Mietsituation oft nicht möglich. Um dies zu verhindern, hat der Kontakt Regensburg e.V. ein Wohnprojekt initiiert, das seit Oktober 2017 gestartet ist. Haftentlassene sollen dadurch ein erstes Obdach finden und eine Betreuung und Begleitung beim Anmieten einer Wohnung erfahren.

ZIELGRUPPE

sind Inhaftierte, die

  • für sich selbst sorgen können
  • keine Wohnmöglichkeit bei Familie, Freunden oder Bekannten haben
  • keine akute Suchtproblematik aufweisen
  • und bereit für eine aktive Mitarbeit und Betreuung sind.

DIE WOHNUNG

  • unsere WG Anker besteht aus einer Drei-Zimmer-Wohnung mit Küche (mit Waschmaschine) und Bad (57 m²) im Kasernenviertel in Regensburg
  • davon werden 2 Zimmer als Einzel-WG-Zimmer betrieben
  • ein großes Wohnzimmer (mit TV und Kabelanschluss)  mit Essmöglichkeit und Büroecke (WLAN Zugang) wird neben der Küche und dem Bad gemeinschaftlich genutzt
  • die Zimmer sind vollmöbliert, auch Bettzeug und Handtücher sind vorhanden
  • Bushaltestelle und Einkaufsmöglichkeiten sind in unmittelbarer Umgebung

KONTAKTAUFNAHME

Sie schreiben uns eine Bewerbung mit

  • Anschreiben und Lebenslauf bezüglich Arbeit/Ausbildung, Straffälligkeit/Suchtabhängigkeiten und sozialem Umfeld. Zudem ist für uns Ihre finanzielle Grundversorgung durch Ämter nach der Haft wichtig (Aufnahmebogen WG Anker)
  • zusätzlich benötigen wir eine Schweigepflichtsentbindung bezüglich dem Sozialdienst / Bediensteten der JVA (Schweigepflichtsentbindung WG Anker)

Die Kontaktaufnahme erfolgt bereits in der JVA, gerne können Sie dazu auch Ihren Sozialdienst mit einbinden.

In den JVA’en Amberg, Straubing, Weiden, Nürnberg und Regensburg können Sie zudem auch einen Antragsschein  an uns stellen.

WEITERER ABLAUF

  • wir treten dann mit Ihnen persönlich, schriftlich oder telefonisch in Kontakt
  • mögliche Finanzierungswege werden bereits in der Haft abgeklärt und zusammen mit Ihnen (und evtl. dem Sozialdienst) beantragt

Grundvoraussetzung sind eine Haftpflichtversicherung und eine Erreichbarkeit per Mobilfunk und Email (dies kann alles zusammen mit einem Mitarbeiter in die Wege geleitet werden).

Ansprechpartner/innen
MÖGLICHE KOOPERATIONEN UND KOSTEN
  • bezüglich der Übernahme der Mietkosten besteht eine Kooperation mit dem Jobcenter Stadt Regensburg
  • bezüglich der Übernahme der Betreuungskosten besteht eine Kooperation mit dem Amt für Soziales
ZUGANG UND DOWNLOAD

Zugang
erfolgt entweder schriftlich über das unten zum Download bereitstehende Bewerbungsformular und Schweigepflichtsentbindung. Zudem kann natürlich auch der Sozialdienst an uns herantreten. In den JVA'en Amberg, Weiden, Regensburg, Straubing und Nürnberg kann auch über Antragsschein Kontakt aufgenommen werden.

Download: