BWBetreuungsweisung
MuTMotivation und Training
TOATäter-Opfer-Ausgleich
STKSozialer Trainingskurs
AATAnti-Aggressivitätstraining®
BLITZGruppenpädagogische Einmalintervention
habadEHREKulturübergreifendes Projekt für mehr Respekt und Toleranz
FPFanprojekt Regensburg

„Motivation und Training“ ist ein niederschwelliges Angebot für 18-24 jährige weibliche und männliche junge Erwachsene, die aufgrund vielfältiger Problemlagen bisher nicht in den Arbeitsmarkt integriert werden konnten. Die Inhalte der Maßnahme sind auf die Bedürfnisse und Ressourcen der KlientInnen zugeschnitten. Der aufsuchende Charakter der Maßnahme und eine flexible Termingestaltung sollen den Einstieg erleichtern.

ZIELE

Die Ziele der Arbeit lassen sich folgendermaßen formulieren:

  • Sensibilisierung der jungen Erwachsenen bzgl. ihrer individuellen Problemlagen sowie intensive Unterstützung diese zu bearbeiten
  • Stabilisierung, Strukturierung und Organisation des Lebensalltags
  • Förderung sozialer Kompetenzen (z.B. Team- und Gruppenfähigkeit, Auftreten bei Bewerbungsgesprächen, Konfliktfähigkeit)
  • Aufbau beruflicher Eigenverantwortlichkeit (z.B. Einhaltung von Terminen, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ausdauer)
  • Schaffung von individuellen Grundlagen, um den privaten und beruflichen Lebensalltag krisenfrei bewältigen zu können
  • Förderung des Selbsthilfepotentials und der Eigenmotivation

INHALTE UND METHODEN

Zu Beginn der Zusammenarbeit steht der Beziehungsaufbau zwischen KlientIn und Fachkraft im Vordergrund. Eine vertraute Atmosphäre ist die Grundlage für die weitere gemeinsame Arbeit.

  • Im weiteren Verlauf verschaffen wir uns einen Überblick über die individuelle Lebenssituation der KlientInnen, wobei die einzelnen Problemlagen im Vordergrund stehen
  • In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter wird ein persönlicher Hilfeplan erstellt
  • Anschließend erfolgt die Bearbeitung der individuellen Problemlagen (Sucht, Schulden, Ängste usw.) in Einzelgesprächen inkl. Kriseninterventionen. Bei Bedarf, z.B. um die Passivität der jungen Erwachsenen zu durchbrechen, können in dieser Phase auch erlebnispädagogische Inhalte zum Einsatz kommen
  • Gemeinsam analysieren wir die persönlichen Fähigkeiten und Interessen unserer KlientInnen, um weitere Schritte in Richtung Arbeitssuche zu ermöglichen
  • Die Hilfe bei der Suche nach Arbeits- oder Ausbildungsplätzen beinhaltet auch die Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche sowie die gemeinsame Erstellung von Bewerbungsunterlagen und evtl. die Vermittlung von Praktikumsstellen

ABLAUF

  • Im Erstgespräch informieren wir unsere KlientInnen über die Rahmenbedingungen der Maßnahme M.u.T. und beantworten auftretende Fragen
  • Es finden je nach Bedarf regelmäßig Einzelgespräche zwischen KlientIn und MitarbeiterIn statt
  • Das Training wird zunächst auf 6 Monate beschränkt und kann je nach persönlicher Situation verkürzt oder verlängert werden
  • Bei besonderen Krisen sind wir jederzeit ansprechbar
Ansprechpartner/innen
WAS SOLLTEN UNSERE KLIENTEN/INNEN MITBRINGEN?
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit
  • Bereitschaft, die persönliche Situation positiv verändern zu wollen
Zusatzinfo

Zugang:

  • Jobcenter Regensburg/Stadt
  • Jobcenter Regensburg/Land